You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.
/ecm 2018-20

Judit HORVATH

studierte ungarische Sprache und Literatur sowie Ästhetik an der Eötvös-Loránd-Universität in Budapest (1993–2000) und promovierte ebendort an der Inter-disziplinären Doktorschule (2017). Seit dem Jahr 2000 kuratierte und organisierte sie über 180 Ausstellungen im ungarischen und internationalen Kontext. Sie betreut die private Sammlung zeitgenössischer Kunst Petry (seit 2000) und ist künstlerische Leiterin des Ausstellungsraums A38 (seit 2010). Seit 2012 ist sie Gastdozentin am Theoretischen Institut der Moholy-Nagy-Universität (MOME) Budapest. Seit 2015 leitet Judit Horváth die Abteilung für Zeitgenössisches Design des Museums für Kunstgewerbe in Budapest.