You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

 

SIND WIR SCHON DA?
Gleichheitsfragen in den Raum stellen

 

Angewandte Festival 2021
29. Juni – 2. Juli 2021

Das Public Program SIND WIR SCHON DA? stellt Gleichheitsfragen in Ungleichheitsverhältnissen und untersucht, wie ein gutes Leben für alle möglich ist. Im Fokus stehen die gerechte Verteilung räumlicher Ressourcen, die Verrückung von Machtverhältnissen in Sprache, Bildung und Wissen und die Stärkung der Sichtbarkeit von antirassistischen und queer-feministischen Positionen. Neben verschiedenen Aktionen im öffentlichen Raum werden künstlerische Beiträge und diskursive Prozesse an der Angewandten im Flux II versammelt.

Mit künstlerischen und diskursiven Beiträgen sowie Kooperationen von und mit
Ali DÖNMEZ (Lasst Kinder gemeinsam lernen!), Thomas FRITZ (Netzwerk SprachenRechte), Julia FUCHS, Fanni FUTTERKNECHT, Gabu HEINDL, Susan KRAUPP, Marlene LAHMER, Samuel MAGO (Hochschüler:innenschaft österreichischer Roma und Romnja), Daphne NECHYBA, mirabella paidamwoyo* dziruni, Anna PAUL, Abdullah QURESHI, Oliver RESSLER, Rubia SALGADO (maiz/das kollektiv), Katharina TYRAN (Kroatisches Zentrum Wien), Cameron UGBODU, Queer Museum Vienna, Platz für Wien, Kreative Räume Wien u.a.

Kuratiert von Teilnehmer*innen des /ecm Lehrgangs für Ausstellungstheorie und -praxis 2020–22
Miriam BANKIER, Muhammet Ali BAS, Gabriela DELCID, Daniel EGG, Markus EIBLMAYR, Livia ERDÖSI, Elisabeth FEINIG, Julia FELDMANN, Markus FÖSL, Friederike GOLLMANN, Sophie HALDER, Stephan KUSS, Julia LUFTENSTEINER, Claudia MARK, Ulrike PALM, Silke PEINTINGER, Katrin PRANKL, Timo SADOVNIK, Barbara SCHNEIDER, Valerie SORAN, Ricarda STEIGMEIER, Franziska WINKLER, Olivia WOHLGEMUTH, Bettina ZÖTTL