You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.
 

ICH BIN KEINE KÜCHE
Gegenwartsgeschichten aus dem Nachlass von Margarete Schütte-Lihotzky

 

Ausstellungszentrum Heiligenkreuzer Hof, 1010 Wien
12. Dezember 2007 bis 25. Jänner 2008
Eröffnung am 11. Dezember 2007, 18 Uhr

www.ichbinkeinekueche.at

"Wenn ich gewusst hätte, dass alle immer nur davon reden, hätte ich diese verdammte Küche nie gebaut!"
Margarete Schütte-Lihotzky

Margarete Schütte-Lihotzky neu entdecken. Das junge KuratorInnenteam des /ecm–Lehrgangs an der Universität für angewandte Kunst Wien widmet sich mit der Ausstellung "Ich bin keine Küche" in drei Themenkomplexen Österreichs erster Architektin. Mehr als 200 erstmals präsentierte Objekte aus ihrem den Sammlungen der Angewandten vermachten reichhaltigen Nachlass eröffnen neue Perspektiven auf Margarete Schütte-Lihotzky. Die Schau im Jubiläumsjahr der Angewandten hinterfragt den Mythos Schütte-Lihotzky, stellt Paradigmen der Moderne, die ihr Werk prägten, zeitgenössischen künstlerischen Positionen gegenüber, und untersucht die Architektin als Wegbereiterin demokratischen Designs.