You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.
 

The Essence 18

 

Archaeutopische Untersuchungen

Ausstellungseröffnung, 20. November 2018, 19:00 Uhr
21. November 2018 bis 25. November 2018

Mi, Sa, So, 14.00–18.00 Uhr, Do, Fr, 14.00–21.00 Uhr
Vordere Zollamtsstraße 3, 1030 Wien

Wir schreiben das Jahr 21**. Recherchen zufolge wurde am 29.10.2017 von 24 Forscher*innen des /ecm 2016-18 an der Universität für Angewandte Kunst in Wien die Schule der Archaeutopie gegründet. Seither untersucht sie gesellschaftliche Utopien durch einen forschenden Blick auf Vergangenheit und Gegenwart und entwirft alternative Zukunftsvorstellungen für die Form, Funktion, Wirkung und Relevanz des Museums.

Die Ausstellung zeigt ein erweiterbares Raumexperiment, in dem anhand individueller Arbeiten der Gründungsmitglieder versucht wird, den zweijährigen kollektiven Diskussions- und Denkprozess über Ansprüche an Ausstellungs- und Vermittlungspraxis zu rekonstruieren. Die Forschungsergebnisse materialisieren sich durch Klänge und Fäden im Raum. Sie symbolisieren Überschneidungen, Verknüpfungen, Verbindungen, Nahtstellen, Referenzen und Netzwerke und bleiben offen für neue Erkundungen.


Cyber Archives
Die Schule der Archaeutopie im Gespräch mit Ali Akbar Mehta

Mittwoch, 21. November 2018, 19.00 Uhr
Universität für angewandte Kunst Wien, Vordere Zollamtstraße 7, 1030 Wien, SR 21

Ali Akbar Mehta beschäftigt sich in seiner medienübergreifenden künstlerischen Praxis mit kollektiven Geschichts-, Identitäts- und Konfliktnarrativen. Im Rahmen eines Vortrages mit anschließendem Gespräch gibt er Einblick in sein Forschungsfeld der Cyber Archives.

Der Künstler und Kurator lebt und arbeitet in Helsinki und Mumbai. Er ist Gründungsmitglied des "Museum of Impossible Forms" in Helsinki. 2018 absolvierte er sein Masterstudium in Visual Culture, Curating, and Contemporary Art an der Aalto University mit der Abschlussarbeit "Cyber Archive: Being and Doing Knowledge".

Das Gespräch moderiert Antonia Plessing, Mitglied der Schule der Archaeutopie

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Eintritt frei

© ecm – educating/curating/managing und Victor Jaschke, Wien 2018