You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.
 

/ecm diskurs 37:
Art in Minutes not square Meters. On Public Interventions

 

Freitag, 8. März 2019, 19.00 Uhr
Universität für angewandte Kunst Wien
Vordere Zollamtsstraße 7, SR 22
1030 Wien

Vortrag von Joanna Warsza (Künstlerische Leiterin von Public Art Munich)
Moderation: Nora Sternfeld (documenta-Professorin/Kunsthochschule Kassel, /ecm-Leitungsteam)

(In englischer Sprache)
Eintritt frei
Anmeldung unter ecm_anmeldung@uni-ak.ac.at

Das radikaldemokratische Museum

 

Nora Sternfeld
Edition Angewandte, de Gruyter, Berlin/Boston 2018

Nora Sternfeld nimmt eine radikaldemokratische ­Neudefinition des Museums vor: So wollen die Texte dieses Bandes das Archiv herausfordern,­ Museumsraum aneignen, alternatives Wissen produzieren und Bildung neu denken. Das Museum wird dabei zum Versammlungsraum, der erlaubt, sich damit ausei­nanderzusetzen, was geschehen ist, darüber zu ver­handeln, was dies für die ­Gegenwart bedeutet und wie sich davon ausgehend ­Zukunft imaginieren lässt.

Edition Angewandte, curating. ausstellungstheorie & praxis
Hg. von Martina Griesser, Christine Haupt-Stummer, Renate Höllwart, Beatrice Jaschke, Monika Sommer, Nora Sternfeld, Luisa Ziaja

Zwischen Wissenschaft und Emotion – Kuratorische Theorie und Praxis in zeitgeschichtlichen Museen

 

Freitag, 22. März 2019, 19:00 Uhr
Haus der Geschichte Österreich
Neue Burg, Heldenplatz, 1010 Wien

Diskussion mit Bettina Habsburg-Lothringen (Museumsakademie Universalmuseum Joanneum), Birgit Johler (Haus der Geschichte Österreich), Peter Melichar (vorarlberg museum) und Werner Michael Schwarz (Wien Museum)
Moderation: Beatrice Jaschke (/ecm, schnittpunkt)
Begrüßung: Monika Sommer (Haus der Geschichte Österreich, /ecm, schnittpunkt)

Die Eröffnung des Hauses der Geschichte Österreich gibt Anlass, über aktuelle kuratorische Praktiken in zeitgeschichtlichen Museen zu reflektieren und zu diskutieren. Wie wird im Ausstellungsraum Wissen anhand von Objekten hergestellt? Welche Rolle spielen körperliche Wahrnehmungen und Emotionen für die museale Wissensproduktion? Wieviel (Spiel-)Raum bieten zeitgeschichtliche Museen für kuratorische Experimente?

Haus der Geschichte Österreich und Museumsakademie Universalmuseum Joanneum in Kooperation mit /ecm Masterlehrgang für Ausstellungstheorie und -praxis

Eintritt frei 
Um Anmeldung wird gebeten

/ecm Masterlehrgang

 

© ecm – educating/curating/managing und Victor Jaschke, Wien 2018